GTEV "Edelweiß" Endorf e.V.
gegründet 1891

 

 November 2017

Begeisterung für Volksmusik – Vereinsjugendhoagascht 2017

 

Der Jugendhoagascht, der aus dem Jahresablauf der Endorfer Trachtler schon lange nicht mehr wegzudenken ist, fand dieses Jahr im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ in Höslwang statt. An diesem Abend zeigen Nachwuchsmusikanten aus den Reihen des Trachtenvereins und auch darüber hinaus ihre Begeisterung für Volksmusik, wenn sie ihr Lampenfieber überwinden und in den unterschiedlichsten Besetzungen oder als Solisten zu ihren Instrumenten greifen und den Zuhörern die lange geprobten Stücke präsentieren. Gleichzeitig ist der Jugendhoagascht der Jahresabschluss für die Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins. Hier zeigen die jungen Trachtler vor ihren stolzen Familien, was sie das Jahr über mit ihren Jugendleitern fleißig geprobt haben. Dass die Auftritte auch dieses Jahr fast perfekt klappten, war umso bemerkenswerter, als erst vor kurzem mehrere Kinder ganz neu bei der Kinder- und Jugendgruppe angefangen haben. Mit Plattlern, Tänzen und schwungvollen Musikstücken ging der Abend wie im Flug vorbei. Der frühere Jugendleiter Erwin Freese jun. stellte als Ansager die verschiedenen Besetzungen vor und führte mit viel musikalischem Fachwissen durch das Programm. Es sangen und spielten die Dorfbacher Heihupfa, Fam. Widholzer, Sepp Astner, Matthias Mayer, Johanna Zangl und Carolin Brandmiller, Jakob Kastner und die Preana Gaudidirndl.

Den „Edelweiß“-Pokal, den Preis für den oder die fleißigste Proben- und Festteilnehmer/in der Kindergruppe, konnten die Jugendleiter Sepp Hackl jun. und Steffi Hofmeister dieses Jahr an Hansi Martl überreichen. Als „Edelweiß-König“ der Jugendgruppe erhielt Sebastian Stephan ein Endorfer Vereinsabzeichen. Auch die Jugendleiter selber gingen nicht mit leeren Händen nach Hause, da sich die Kinder- und Jugendgruppe mit persönlichen Worten, Blumensträußen und Süßigkeiten bei Sepp Hackl jun., Steffi Hofmeister, Martina Dickl, Elisabeth Feichtner und Matthias Widholzer für die das Jahr über im Dienste der jungen Trachtler geleistete Arbeit bedankten.

 

 

 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

21.03.2017

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim GTEV „Edelweiß“ Endorf

Vor ihrer Jahreshauptversammlung gedachten die Endorfer Trachtler in einem Gottesdienst ihrer verstorbenen Vereinskameraden. Zur anschließenden Versammlung im Kurfer Hof konnte 1. Vorstand Sepp Dickl jun. 67 Vereinsmitglieder sowie 2 Nicht-Mitglieder begrüßen, darunter 2. Bürgermeister Wolfgang Kirner.
Die darauffolgenden Berichte der Verantwortlichen aus den Bereichen Presse, Kinder/Jugend, Aktive, Röckefrauen, Kasse und Vorstand gaben einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr. Dieses war zum einen von zwei Jubiläumsveranstaltungen und zum anderen vom Ausfall aller Bewirtungsveranstaltungen geprägt. Das 125-jährige Vereinsjubiläum wurde im kleinen Rahmen mit einem Festgottesdienst in Antwort, einem würdigen Festabend im „Brückner-Stadl“ und einem Kesselfleischessen gefeiert. Im September fand der beliebte Sänger- und Musikantenhoagascht zum 40. Mal statt. Auch dieser „Runde“ wurde mit einer musikalisch hochkarätigen Veranstaltung im Gasthaus Hilger in Hirnsberg gebührend gefeiert.
Durch den wetterbedingten Ausfall aller Bewirtungsveranstaltungen konnte der Verein 2016 keinen Gewinn durch Bewirtung und Getränkeausschank generieren. Dies ist nicht nur vom finanziellen Standpunkt aus bedauerlich, schließlich sind das Gartenfest in Hofham und das Dorffest auch Gelegenheiten, vor einem breiten Publikum Werbung für die Trachtensache zu machen.
1. Jugendleiter Sepp Hackl jun. berichtete von der Aufteilung in eine Kindergruppe mit derzeit 23 Kindern sowie eine Jugendgruppe mit derzeit 15 Kindern. Trotz des Ausfalls der Auftritte beim Gartenfest und beim Dorffest war der Terminplan der Kinder- und Jugendgruppe gut gefüllt.
Ein Höhepunkt der Jahreshauptversammlung sind immer die Ehrungen, im Rahmen derer sich die Vorstandschaft mit einer Urkunde für jahrzehntelange Treue zum Verein bedankt. Dieses Jahr wurden Renate Dittenhofer und Sepp Spiel für vierzigjährige Mitgliedschaft, Christian Cless und Johann Mayer für fünfzigjährige Mitgliedschaft und Sepp Zangl sen. für sechzigjährige Mitgliedschaft geehrt. Jakob Bauer, Hans Pfaffinger (jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft) und Elfriede Stowasser (60 Jahre Mitgliedschaft) konnten ihre Urkunden nicht persönlich entgegennehmen.
2. Bürgermeister Wolfgang Kirner hatte sich dankenswerterweise zur Leitung der anschließenden Neuwahlen bereiterklärt. Nach diesen setzt sich die Vorstandschaft wie folgt zusammen:

1. Vorstand Sepp Dickl jun.
2. Vorstand Sepp Forstner sen.
1. Kassier Christine Fürst
1. Schriftführer Reinhard Stratz

Die Ausschussposten wurden wie folgt besetzt:

2. Schriftführerin Monika Englbrecht
2. Kassier Antonia Lauber
1. Jugendleiter Sepp Hackl jun.
2. Jugendleiter Stefanie Hofmeister
1. Fähnrich Christian Schauer
2. Fähnrich Christof Schlaipfer
1. Vorplattler Sepp Hofmeyer
2. Vorplattler Michael Maier
Dirndlvertreterin Theresa Hölzl
Musikwart Matthias Widholzer
Kassenprüfer 1 Katharina Hofmeyer
Kassenprüfer 2 Johanna Riepertinger

In seinem Grußwort wünschte Wolfgang Kirner der neuen Vorstandschaft und dem Ausschuss im Namen der Gemeinde eine gute Hand bei der Leitung des Vereins, betonte die Bedeutung des Miteinanders und sagte, der Trachtenverein sei ein Endorfer Vorzeigeverein im kulturellen Bereich.
Der Posten der Röckefrauenvertreterin, den Monika Freese nach langjähriger Tätigkeit abgab, konnte nicht neu besetzt werden. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Sepp Dickl jun. bei Monika Freese für ihren wertvollen und unermüdlichen Einsatz im Dienste des Vereins.



Zurück zur Übersicht